Berufsorientierung an der Leibniz-Realschule

Die Realschule vermittelt ihren Schülerinnen und Schülern eine allgemeine Berufsorientierung und ermöglicht eine individuelle Schwerpunktbildung in einem der Profile Fremdsprachen, Wirtschaft, Technik oder Gesundheit und Soziales.

Die berufsorientierenden Inhalte werden insbesondere in Zusammenarbeit mit Betrieben, berufsbildenden Schulen, der Berufsberatung der Arbeitsagenturen, Kammern, Wirtschaftsverbänden und anderen geeigneten Einrichtungen vermittelt.

(aus: RdErl. „Die Arbeit in der Realschule" vom 27.04.2010, SVBL. S. 182)

Beschreibungen der Profile hier zum Downloaden


Termine im Schuljahr 2021/2022

Jahrgang 10
14.09.2021 bis 16.09.2021 Berufswahl- und Selbstmarketingcheck (ganztägig)
14.09. und 15.09.2021 Stärkenschulung (Frau Kammel)
28.09. und 29.09.2021 Berufsmöglichkeiten (Frau Kammel)
24.01. bis 28.01.2022 Freiwilliges Praktikum (ohne Lehrerbetreuung)

Jahrgang 8
04.11.2021 Benimmtraining

09.11. bis 11.11.2021 Betriebspraxistage
01. bis 04.03.2022 BEREIT

Jahrgang 9
14.02. bis 24.02.2022 BeFit an der CGLS

28.02. bis 18.03.2022 Schülerbetriebspraktikum
06.07. und 07.07.2022 Vocatium

28.04.2022 Zukunftstag


2. Mai 2022

Digitaler Elternabend

"Eltern-Coaching: Das Kind auf dem Weg ins Berufsleben unterstützen"

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

das IfT Institut für Talententwicklung, mit dem wir im Hinblick auf die Berufsorientierung Ihrer Kinder zusammenarbeiten, organisiert für Sie erstmals einen digitalen Elternabend, zu dem Sie herzlich eingeladen sind:

„Eltern-Coaching: Das Kind auf dem Weg ins Berufsleben unterstützen“

Mittwoch, 18. Mai 2022, von 19:00 bis 20:30 Uhr


Weitere Termine siehe Flyer.


Wussten Sie, dass für Schüler*innen die eigenen Eltern die wichtigsten Berater*innen auf dem Weg in den Beruf sind? Viele Studien belegen dies. Sie spielen also eine wichtige Rolle. Aber vielleicht sind Sie unsicher, wie Sie richtig helfen können? Wann bringe ich mich zu sehr und wann zu wenig ein? Worauf sollte ich mein Kind aufmerksam machen? Was muss ich wissen? Wie geht es anderen Eltern?

Auf diese und weitere Fragestellungen geht die Referentin Anja Greis ein. Schauen Sie sich dazu gern den Flyer an. Die Teilnahme ist kostenfreiDas IfT bittet aber vorab um Anmeldung unter folgender E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!damit Ihnen der Veranstaltungslink zugestellt werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

gez. S. Höhne-Scholz
Sozialpädagogische Fachkraft


März 2022

Kompetenzfeststellung im 8. Jahrgang

Berufseignungstest (BEREIT) kam gut an!

 

Während sich der 9. Jahrgang im dreiwöchigen Schülerbetriebspraktikum befindet, nahmen die drei 8. Klassen am Berufseignungstest – BEREIT – teil.

Seit langem ist die Allianz für die Region GmbH kompetenter Kooperationspartner der Leib­niz-Realschule im Bereich Berufliche Orientierung. Mit BEREIT konnte der 8. Jahrgang erneut von dieser Zusammenarbeit profitieren.

Bei BEREIT erkunden die Schüler und Schülerinnen an drei Tagen in Gruppen von ca. 12 Teil­nehmern und Teilnehmerinnen ihre Stärken und Schwächen. Begleitet und angeleitet wer­den sie dabei von je zwei ausgebildeten Teamern und Teamerinnen. Am letzten Tag erfolgt ein individuelles Abschlussgespräch, zu dem auch die Erziehungsberechtigten eingeladen werden.

Es wurde viel diskutiert, gemalt, gebaut und gelacht. Die Schülerinnen und Schülerinn lösten in Kleingruppen ver­schiedene Aufgaben, während die Teamer/-innen die dabei gezeigten Kompetenzen bewerteten. So konnten die Schüler/-innen in der Rollenspielübung „WG Inklusive“ zei­gen, wie ausgeprägt ihre Team- und Kritikfähigkeit ist. Wei­tere Übungen gaben Aufschluss über Problemlösefähigkeit und andere Schlüsselqualifikationen. In einer Präsentation über ein Land ihrer Wahl erprobten die Schüler/-innen ihre Präsentationsfähigkeit und Medien­kompetenz. Dabei lern­ten sie, wie man ein zugleich wert­schätzendes und kon­struktives Feedback geben kann. Individuelle Tests bezogen sich auf die Berufsbereiche Technik und Verwaltung.

Viele Schüler und Schülerinnen gaben an, dass BEREIT hilfreich für ihre berufliche Orientie­rung sei, weil sie viel über ihre Stärken und Schwächen erfahren hätten. Darüber hinaus erhielten sie Hinweise, ob sie Verständnis für ein technisches, ein kaufmännisches oder ein soziales Berufsfeld mitbringen. Die Berufsberaterin der Agentur für Arbeit Braunschweig-Goslar, die den Eltern sowie Schülerinnen und Schülern auch im Anschluss an die Auswer­tungsgespräche für erste Beratungen und Informationen in der Schule zur Verfügung stand, kann die individuellen Auswertungen als Grundlage für die Weiterarbeit mit den Schülern und Schülerinnen nutzen.

gez. Susanne Höhne-Scholz
Sozialpädagogische Fachkraft


Arbeitsplan zur Berufsorientierung

Berufliche Orientierung für das Lernen zu Hause

(Module für Gymnasien, Gesamtschulen und Berufliche Gymnasien in Niedersachsen)


Informationen zum Beruflichen Gymnasium BBS V der Stadt Braunschweig:


Partnerschaft für Lehrstellen e. V. - Newsletter Mai 2020


13. September 2018

Experten berichten aus ihrem Berufsalltag

Während eines Expertentages konnten sich Schülerinnen und Schüler der Erich-Kästner-Hauptschule und der Leibniz-Realschule über Ausbildung und Berufsleben informieren. Zu Gast waren 17 Vertreter aus Handwerk, Industrie, Verwaltung sowie sozialen und kaufmännischen Berufen.

Die Erich-Kästner-Hauptschule hatte bereits zum achten Mal zum Expertentag eingeladen. Zum dritten Mal machte auch die Leibniz-Realschule mit. Schüler der Jahrgänge acht, neun und zehn konnten jeweils zwei Vorträge wählen, die sie besonders interessierten. Mehr dazu im Zeitungsartikel ...

Wolfenbütteler Zeitung vom 12. September 2018


27. Oktober 2017

Betriebspraxistage für Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs

Während der Betriebspraxistage im Rahmen des Projekts "KoPra WF - Kompetenz & Praxis in Wolfenbüttel" erhielten die Schüler u. a. auch Einblicke in den Beruf eines Kochs am Städtischen Klinikum in Wolfenbüttel. Mehr dazu im Zeitungsartikel.

Wolfenbütteler Zeitung vom 26. Oktober 2017


25. September 1016

Experten in der Schule gaben Tipps zur Ausbildung

Vertreter von 19 Unternehmen aus der Region stellten rund 300 Schülerinnen und Schülern beim sechsten Expertentag an der Erich-Kästner-Hauptschule in Wolfenbüttel ihre Ausbildungsmöglichkeiten vor. Mit dabei war auch Herr Burkhard Dube, Ausbildungskoordinator der Firma MAN.

Erstmals fand der Ausbildungsfindungstag schulübergreifend statt. Außer der Hauptschule waren die Schülerinnen und Schüler der Leibniz-Realschule und der Lessing-Realschule dabei. Angesprochen waren die Jahrgänge 9 und 10, die kurz vor ihrem Abschluss stehen. Mehr dazu im Zeitungsartikel.

 

"Braunschweiger Zeitung" vom 21. September 2016


1. Oktober 2015

Betriebspraxistage für die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen

Einblick in berufliche Alltage

 

Schülerinnen und Schüler der achten Klassen lernten an den Betriebspraxistagen im Rahmen des Regionalen Übergangsmanagements den Alltag in unterschiedlichen Berufen kennen. Zu den Einrichtungen, die den Schülerinnen und Schülern derlei Einblicke gestatteten, gehörte auch das Klinikum, wo eine Klasse mit 15 Schülerinnen und Schülern zu Gast war. Den Schülerinnen und Schülern wurden Einblicke in die Berufsgruppen Gesundheits- und Krankenpfleger, Kaufmann für Büromanagement, Fachinformatiker Systemintegration sowie Koch gewährt. Alle Teilnehmer waren vom Besuch im Klinikum angetan. Sie lobten in der Abschlussrunde, dass alle Klinikmitarbeiter ihnen stets auf ihre Fragen geantwortet hätten.

 

"Braunschweiger Zeitung" vom 1. Oktober 2015


9. Juni 2015

Leibniz-Realschule erstmals auf der Vocatium-Messe

 

Der gesamte 9. Jahrgang der Leibniz-Realschule nahm im Rahmen des Berufsorientierungskonzeptes der Schule am 2. Juni 2015 erstmals an der Vocatium-Messe in der Braunschweiger Stadthalle teil.

Das Besondere an dieser Messe ist, dass die Schüler im Vorfeld bereits Gesprächstermine mit Firmen vereinbaren können. So gab es fest terminierte Anlaufpunkte, an denen über Ausbildungsschwerpunkte, Bewerbungsmodalitäten, mögliche Fortbildungen oder auch die spätere Vergütung gesprochen werden konnte. Aus Sicht der Lehrer eine tolle Sache, die die Messe von anderen ihrer Art unterscheidet.

Somit konnten die Schülerinnen und Schüler ab 10:00 Uhr Gespräche bei REWE, Bosch, den Dr.-v.-Morgenstern-Schulen, Jägermeister und vielen anderen führen; sogar als Game-Programmierer beim SAE Institute Hannover konnten Kontakte geknüpft werden.

 

Und die Schülersicht?

„Grundsätzlich ist es eine sehr gute Sache. Man bekommt einen besseren Eindruck von den Firmen und von deren Anforderungen als im Internet.“ (Tim H., 9 b)

„Ich fand's super! Ich würde es gerne nächstes Jahr noch einmal machen, da es dort eine große Auswahl von Firmen und Berufen gibt. Bis nächstes Jahr ändern bestimmt so einige Schüler ihre Berufswünsche oder optimieren sie.“ (Ilayda Z., 9 b)

„Das Vocatium war für mich sehr interessant. Man hat bei mehreren Firmen auch gemerkt, dass sie Interesse haben, dich für die Branche zu begeistern. Und die Beratung lässt auch nicht lange auf sich warten!“ (Sarah S., 9 c)

Als Gesamtheit haben die Schüler des neunten Jahrgangs der Leibniz-Realschule die Informationsmesse sehr positiv aufgenommen und empfehlen es in den darauffolgenden Jahrgängen weiter.

gez. Marcus Hilse

 

"Braunschweiger Zeitung" vom 1. Oktober 2015

 

Erfahrungsberichte vom Schülerbetriebspraktikum 2015

Dustin Grzonka   
http://regionalwolfenbuettel.de/traumberuf-vermessungstechniker-praktikant-dustin-sagt-ja/

Tim Heike
http://regionalwolfenbuettel.de/hier-kommt-tim-unser-schueler-praktikant-stellt-sich-vor/

Luca Kuhlemann
http://regionalwolfenbuettel.de/zu-besuch-bei-schuelerpraktikant-luca-in-der-polizeiwache-schladen/