Auszeichnung "Umweltschule in Europa"

 

Auszeichnung "Umweltschule in Europa" zum siebten Mal in Folge für die Leibniz-Realschule

Am 30. September 2015 wurde unsere Realschule zum siebten Mal in Folge für ihr Engagement rund um den Naturschutz mit dem Prädikat „Umweltschule in Europa"ausgezeichnet. Sie darf sich für zwei weitere Jahre "Umweltschule in Europa" nennen. Im Otterzentrum Hankensbüttel nahm eine Delegation unserer Schule die Auszeichnung für ihr Umweltprojekt "Mobilität" (s. Infothek - Alte Schulhomepage) entgegen.

 

1. Oktober 2015

Zur Auszeichnungsveranstaltung in Hankensbüttel fuhren am 30. September 2015: Mimi Nguyen, Anna-Lena Püpke und Melina Weigelt aus der 8 a, die Lehrerinnen Ingeborg Jäger und Hildegard Körber sowie Schulleiter Bernhard Schrodi, der den Tag mit Fotos einfing.

Das Otterzentrum bot einen schönen Rahmen für die Veranstaltung, bei der 6 Grundschulen und 21 weiterführende Schulen geehrt wurden. Anwesend waren Vertreterinnen des Kultusministeriums und der Landesschulbehörde. Grußworte sprachen auch der Vorsitzende der Aktion Fischotterschutz e. V., ein Vertreter der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung und der Landrat der Samtgemeinde.

Alle Schulen stellten in zwei Durchgängen ihre Projekte kurz vor, so dass ein sehr anregender Einblick in die Arbeit möglich wurde. Die zuständige Fachberaterin, Dr. Renate Altermann, moderierte und stellte dankbar heraus, dass das Engagement für die Aufgaben der Umwelterziehung in den letzten 20 Jahren sichtbar gewachsen ist.

Lehrreich und unterhaltsam war die Rallye für die Schülerinnen und Schüler im Freigelände. Thomas Lucker vom Otterzentrum bot den Lehrkräften mit einer Führung interessante Einblicke in die Angebote der Einrichtung.

gez. B. Schrodi (Schulleiter)

 

 

 

Mehr Fotos auf der alten Homepage (s. Infothek)

 

"Braunschweiger Zeitung" vom 9. Oktober 2015