Schulnachrichten 2018

(Ältere Nachrichten befinden sich im Archiv.)

 

Leibniz Aktuell - Ausgabe August 2018

 

Geänderte Buslinienführung der Linie 797!

 

Mit Öffnung des Schlossplatzes für den Öffentlichen Personennahverkehr am Sonntag, 09.12.2018 ändert sich die Linienführung der Linie 797.

Diese fährt zukünftig wieder auf ihrer ursprünglichen Route vom Schlossplatz zum Kornmarkt.

Die Fahrten der Linie 797 über die Haltestelle Bahnhof Wolfenbüttel entfallen zukünftig.

Der Umstieg der Schülerinnen und Schüler aus Fümmelse ist wieder am Kornmarkt um 07:26 Uhr in den Einsatzwagen EW 796 eingerichtet. Der EW 796 erreicht das Schulzentrum Cranachstraße um 07:35 Uhr.

Ebenso steigen die Schülerinnen und Schüler aus Klein und Groß Flöthe sowie Cramme statt am Bahnhof zukünftig am Kornmarkt in den EW 796 um.

 

Download

Fahrplan Einsatzwagen Wolfenbüttel, Bus 700; gültig ab 9. Dezember 2018

 


14. Dezember 2018

Workshop für Wolfenbütteler Schülerinnen

Die revolutionäre Technik des 3D-Druckens

18 Schülerinnen nahmen am Wochenende an dem Workshop "Create your Style - Druck Deinen eigenen Schmuck in 3D" am Zentrum für additive Fertigung (ZaF) an der Ostfalia-Hochschule teil.

Sie lernten, wie sie am PC einen Gegenstand konstruieren und designen können. Anschließend wurden die kreativen Werkstücke, wie zum Beispiel Handyschalen, Armreifen oder Ohrringe, am 3D-Drucker in der gewünschen Farbe gleich ausgedruckt und konnten mit nach Hause genommen werden.

Dieser Workshop wurde vom Zentrum für additive Fertigung an der Ostfalia-Hochschule und der Stiftung NiedersachsenMetall gemeinsam entwickelt und wird seit 2014 jährlich angeboten. Die Partner haben es sich zur Aufgabe gemacht, junge Menschen für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Besonderes Augenmerk liegt bei diesem Projekt auf der Förderung von Mädchen.

In einem Workshop lernten 18 Schülerinnen den Umgang mit 3D-Druckern.

Foto: Stiftung NiedersachsenMetall

 

Quelle: "Wolfenbütteler Schaufenster" vom 9. Dezember 2018


10. Dezember 2018

Die Gewinner beim diesjährigen Vorlesewettbewerb stehen fest!

Wir freuen uns für Marten Mewes (5 a) und Adrian Leipnitz (6 c)

An der Leibniz-Realschule stand am 5. und 6. Dezember 2018 der diesjährige Vorlesewettbewerb für die 5. und 6. Klassen auf dem Stundenplan. Zuvor wurde in den einzelnen Klassen ein Klassensieger ermittelt. Vor der Jury, die aus Fachlehrer(innen), Eltern und Vorjahresgewinnern bestand, galt es zunächst, ein selbst gewähltes Buch zu präsentieren und eine geübte Textpassage vorzulesen.

Die Lesevorträge wurden nach Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl bewertet. Als dann die Punkte zusammengerechnet waren, stand Marten Mewes aus der Klasse 5 a als Sieger fest. Den zweiten Platz teilen sich Sophie Bitter (5 b) und Elina Maier (5 c).

Im 6. Jahrgang freute sich Adrian Leipnitz (6 c) über den Sieg. Er konnte mit seiner Buchvorstellung des Thrillers „Glaskinder“ von Kristina Ohlsson sowie durch das Vorlesen eines ungeübten Überraschungstextes letztlich überzeugen. Er wird die Schule beim Kreisentscheid vertreten, um dort seine Siegesserie fortzusetzen. Für alle Teilnehmer gab es Schokoweihnachtsmänner. Die Gewinner freuten sich über ihre Urkunde sowie einen Buchgutschein.

S. Labahn

Von links: Wail Bekti Raho, Djamel Mettbach, Herr Groß (Elternvertreter),

Nikolaj Zell, Elijah Franke, Adrian Leipnitz, Leon Rupprecht,

Stefanie Labahn (Lehrerin), Corinna Wulf (Lehrerin)

Von links: Corinna Wulf (Lehrerin), Elina Maier, Shannon Latzel, Hannah Schupe,

Marten Mewes, Fabienne Demaré, Sophie Bitter, Stefanie Labahn (Lehrerin)

Hier geht es zur Fotogalerie!

 


20. November 2018

Volkstrauertag: Schüler gestalten mit Texten die Feierstunde

Anlässlich des Volkstrauertages lud der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu einer Gedenkveranstaltung ein. Für den musikalischen Rahmen in der Feierhalle der Schule am Teichgarten sorgte das Klarinettenquartett des Gymnasiums Große Schule. Zudem gestalteten Schüler der Leibniz-Realschule mit Texten die Feierstunde mit. 

Bürgermeister Thomas Pink sprach von einem Tag der Reflexion und Abwehrhaltung gegen billige Parolen, die Menschen anderer Herkunft, Religion und Hautfarbe abwerteten.  "Der Volkstrauertag sei ein Tag für eine kraftvolle europäische Integration."

"Es sei wichtig, das Erinnern wachzuhalten. Der Volkstrauertag sei als Mahnung gegen Krieg und für den Erhalt des Friedens wichtig", so die Landrätin Christiana Steinbrügge.

Nach der Feierstunde wurde ein Kranz am Mahnmal auf dem Wolfenbütteler Hauptfriedhof niedergelegt.

Wolfenbütteler Zeitung vom 19. November 2018


16. November 2018

Schülerinnen und Schüler der Schulhund-AG sammeln für das Tierheim

Sechs tierbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Schulhund-AG an der Leibniz-Realschule haben in Wolfenbüttels Innenstadt für das Tierheim gesammelt. Es ist Teil einer Aktion, mit der die Schulhund-AG das Wolfenbütteler Tierheim unterstützen will. Während eines Besuchs im Tierheim sei die Idee aufgekommen, sich für die Einrichtung einzusetzen. Mehr dazu im Zeitungsartikel ...

Wolfenbütteler Zeitung vom 15. November 2018

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 2. Dezember 2018


9. November 2018

Schüler sammeln für den Volksbund

Erneut knüpfen die Schülerinnen und Schüler der Leibniz-Realschule an die lange Tradition an, die jährlichen Haus- und Straßensammlungen des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge zu unterstützen. Zu einem Informationstreffen des Bezirksverbandes Braunschweig kamen die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen in der Erich-Kästner-Hauptschule zusammen. Der Bildungsreferent Rainer Bendick berichtete über den Sinn und Zweck der Einrichtung. Zudem hatten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, Fragen zu stellen. Wichtig sei es zu wissen, dass alle Sammler mit einem extra Ausweis ausgerüstet sind, damit Betrüger keine Chance hätten.

Die Schulleiterin, Frau Nolte, betonte, dass die Leibniz-Realschule die Tradition fortsetzen werde. Es sei heutzutage wichtig, dass sich Jugendliche ehrenamtlichen Aufgaben widmeten. Die Kriegsgräberfürsorge dürfe nicht in Vergessenheit geraten. Die Thematik werde auch im Unterricht weiter vertieft. Mehr dazu im Zeitungsartikel ...

Wolfenbütteler Zeitung vom 8. November 2018


3. November 2018

Projekt "Sei dein eigener Held"

Joachim Franz spricht über Respekt und Autorität

Sei dein eigener Held, fordert seit nunmehr neun Jahren Joachim Franz junge Menschen in der Region auf, Mut zu haben und Dinge anzupacken. In der Leibniz-Realschule ging es in diesem Jahr vor allem um Respekt. Etwa 170 Schüler hatten sich in der Pausenhalle eingefunden, um den Vortrag zu hören. Zunächst gab es Definitionsversuche, Respekt sei Höflichkeit, sei Fair Play. Anerkennung, Toleranz und Autorität gehörten ebenfalls in das Respekt-Themenfeld. 

Joachim Franz sprach authentisch, direkt, ohne Schnörkel. Das kam bei den Schülerinnen und Schülern gut an und er forderte sie auf, eigene Ideen in Workshops an der Schule zu entwickeln. Mehr dazu im Zeitungsartikel ...

 

Wolfenbütteler Zeitung vom 2. November 2018


1. Oktober 2018

Klassentreffen der ehemaligen Abschlussklasse 10 c von 1988

Die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse 10 c an der damaligen Realschule Cranachstraße haben sich kürzlich wieder zu einem Klassentreffen in Wolfenbüttel verabredet. Ganz wie in dem aktuellen Kinofilm von Til Schwieger hatten auch sie vor mittlerweile 30 Jahren ihren Abschluss gemacht. Eingeladen wurden sie von ihren damaligen Mitschülern K. Aust und M. Brandl. Mittlerweile treffen sie sich alle fünf Jahre und erfreulicherweise ist auch immer ihre Klassenlehrerin Frau Lichtwitz mit dabei. Mehr dazu im Zeitungsartikel ...

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 30. September 2018


20. September 2018

2. Platz für für die Umwelt-AG bei "Jugend testet"

Fünf Schülerinnen und Schüler der Umwelt-AG unter Leitung ihres Lehrers Philip Näveke haben sich auch in diesem Jahr an dem Wettbewerb "Jugend testet" der Stiftung Warentest erfolgreich beteiligt. Mit ihrer Idee, Online-Anime-Shops zu testen, belegten sie unter über 500 Einsendungen den zweiten Platz und gewannen 2.000 Euro sowie die Einladung zur Preisverleihung in Berlin mit zwei Übernachtungen. Den Gewinn wollen die Jugendlichen in die Fahrrad-AG investieren.

Online-Anime-Shops sind Online-Versandgeschäfte, die sich auf Produkte aus dem Bereich Manga (japanische Comics) und Anime (japanische Zeichentrickfilme) spezialisiert haben. Die Schülerinnen und Schüler testeten anhand von Kriterien wie Struktur der Onlineseite, Umfang des Angebots, Abwicklung von Bestellungen, Beantwortung von Mailanfragen.

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 16. September 2018


14. September 2018

Bundesjugendspiele "Leichtathletik" 2018/2019

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen!

Die diesjährigen Bundesjugendspiele in der Leichtathletik finden statt am

Dienstag, den 18. September 2018

auf dem MTV-Gelände an der Lindenhalle.

 

Nähere Einzelheiten können dem Informationsschreiben hier entnommen werden. Sollten die Bundesjugendspiele wetterbedingt nicht stattfinden können, erfolgt regulärer Unterricht.


13. September 2018

Experten berichten aus ihrem Berufsalltag

Während eines Expertentages konnten sich Schülerinnen und Schüler der Erich-Kästner-Hauptschule und der Leibniz-Realschule über Ausbildung und Berufsleben informieren. Zu Gast waren 17 Vertreter aus Handwerk, Industrie, Verwaltung sowie sozialen und kaufmännischen Berufen.

Die Erich-Kästner-Hauptschule hatte bereits zum achten Mal zum Expertentag eingeladen. Zum dritten Mal machte auch die Leibniz-Realschule mit. Schüler der Jahrgänge acht, neun und zehn konnten jeweils zwei Vorträge wählen, die sie besonders interessierten. Mehr dazu im Zeitungsartikel ...

Wolfenbütteler Zeitung vom 12. September 2018


4. September 2018

 

Während einer Projektwoche kam eine Gruppe auf die Idee einen Fahrradverleih ins Leben zu rufen. Einerseits sollte das Radfahren gestärkt werden und andererseits wollten wir Schüler unterstützen und mobiler machen.

Nun ist es soweit: Der Fahrradverleih ist eröffnet.

 

Wer kann sich ein Rad leihen?

Alle Schülerinnen und Schüler der Leibniz-Realschule Wolfenbüttel aus den Jahrgängen 6 bis 10 können sich ein Fahrrad leihen. Ein Anspruch besteht natürlich nicht. Wir haben nur begrenzt Fahrräder.

Wichtig!

Ein Fahrrad kann nur dann verliehen werden, wenn die Erziehungsberechtigten im Schulplaner auf der entsprechenden Seite ihr Einverständnis erklärt haben. Diese Erklärung ist vorzuzeigen.

 

Was kann geliehen werden?

Wir haben verschiedene Fahrräder. Sie werden nur im verkehrssicheren Zustand herausgegeben. Wenn die Schülerin oder der Schüler keinen eigenen Helm mitbringt, erhält sie/er von uns einen Fahrradhelm. Wir überprüfen jedoch nicht, ob der Helm auch tatsächlich getragen wird.

Ebenfalls ist das Fahrrad mit einem Schloss ausgestattet.

 

Wie lange kann ein Rad geliehen werden?

Ein Fahrrad kann kurzzeitig ausgeliehen werden, um beispielsweise einen externen Partner wie das Curanum oder die Berufsschule aufzusuchen.

Es ist aber auch möglich, ein Rad für maximal einen Monat zu leihen. Dann muss es zurückgebracht werden. Sollten keine Reservierungen vorliegen, ist es anschließend aber auch möglich, ein Rad erneut zu leihen.

 

Wie funktioniert der Leihvorgang?

  • Wer ein Mitglied der Fahrradverleihgruppe kennt, kann sich an dieses direkt wenden.
  • Im Sekretariat kann Auskunft gegeben werden, wen man ansprechen kann.
  • In einer E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kann man seine Wünsche äußern.

Beim Verleih wird gemeinsam ein Verleihschein ausgefüllt. Ein Zeitpunkt für die Rückgabe wird festgelegt. Auch die Rückgabe wird protokolliert.

 

Was passiert, wenn das Fahrrad beschädigt wird?

Fahrräder sind Gebrauchsgegenstände. Dementsprechend sind Gebrauchsspuren und Verschleiß unvermeidlich. Wir bitten jedoch darum, die Räder pfleglich zu behandeln. Die Räder sind für den normalen Straßenverkehr gedacht. Weder sind es Sportgeräte noch Offroad-Fahrzeuge.

Nur Schäden, welche auf den nicht sachgemäßen Gebrauch schließen lassen, müssen ersetzt werden.

Um einen Diebstahl zu verhindern, sollen die Fahrräder an einen festen Gegenstand angeschlossen werden. Nachts bitten wir darum, dass das Fahrrad, soweit es möglich ist, in einen abgeschlossenen Raum (Keller, Garage etc.) gestellt wird.

Wird das Fahrrad gestohlen, durch Vandalismus oder durch einen Unfall mit einem anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt, so ist unverzüglich die Polizei und die Schule zu verständigen.

 

Was kostet die Ausleihe?

Ziele des Fahrradverleihs sind der Umweltschutz und die Förderung der Schulgemeinschaft. Einen Kostenbeitrag erheben wir für den Verleih nicht.

Damit wir den Fahrradverleih auch weiterhin betreiben können, freuen wir uns über Spenden. Neben Geldspenden sind uns willkommen:

  • Fahrräder
  • Ersatzteile
  • Helme und Schlösser
  • Werkzeug


31. August 2018

Grünes Klassenzimmer im Schulwald

Mehr und mehr entwickelt sich unser Schulwald zu einem Lernort. Schon bei der Anlage vor 5 Jahren hatten wir einen Platz freigelassen und nicht mit Bäumen bepflanzt. Dort sollte, so unsere Überlegung, später einmal ein Grünes Klassenzimmer entstehen.

Nun hat die Klasse 10 c mit Schülerinnen und Schülern der Großen Schule das Grüne Klassenzimmer möbliert. Herr Hüsing von der Stiftung Zukunft Wald organisierte drei Bausätze (und das Geld hierfür) und die Auszubildenden des Forstamtes Wolfenbüttel unterstützten uns tatkräftig.

Nun kann das Grüne Klassenzimmer für den Biologieunterricht genutzt werden - direkt am Objekt. Aber auch Klassen, welche mal einen Tapetenwechsel möchten, können natürlich den Unterricht ins Grüne verlegen.

gez. Philip Näveke

"Wolfenbütteler Zeitung" vom 2. September 2018


14. August 2018

Einschulungsfeier

Am Freitag, den 10. August 2018 haben wir 70 neue Schülerinnen und Schüler bei uns in der Schule im Jahrgang 5 eingeschult. Da die Sanierung des Forums immer noch nicht abgeschlossen ist, wurden die neuen Schülerinnen und Schüler in der Sporthalle empfangen. Frau Körber, eine Musiklehrkraft, hat für die Fünftklässler ein Rahmenprogramm zusammengestellt. Melanie Useinov und Angelina Kobal aus der Klasse 8 b haben ihr musikalisches Talent unter Beweis gestellt. Herr Hilse hat die neuen Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern über die Schülerfirma Schreibniz informiert. In dieser Schülerfirma können alle in jeder großen Pause ihre Schulmaterialien kaufen.

Frau Nolte, die Schulleiterin, freute sich gemeinsam mit den Lehrkräften der Schule über eine gut besuchte Sporthalle. Sie sprach den Neuankömmlingen Mut zu und stellte einfühlend den Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule dar. Die neuen Klassenlehrkräfte Frau Zydek, Herr Martin und Frau Diekmann gingen nach der Klasseneinteilung mit ihren Zöglingen in die neuen Klassenräume und die Eltern durften Wünsche für die Kinder notieren.

Wir wünschen allen eine schnelle Eingewöhnungszeit und viel Erfolg in der Schule.

 

Klasse 5 a - Frau Zydek

Klasse 5 b - Herr Martin

Klasse 5 c - Frau Diekmann

Weitere Fotos befinden sich in der Fotogalerie.


27. Juni 2018

Schülerinnen und Schüler präsentieren ihre Ergebnisse der Projektwoche

Wie in den vorangegangenen Jahren fand im Anschluss an die Projektwoche am 25. Juni 2018 der traditionelle Präsentationsnachmittag statt, der auch in diesem Jahr sehr gut besucht war.

Hier geht es zur Fotogalerie.

 

Das DRK unterstützt die Projektwoche

Den Schulsanitätsdienst gibt es seit ungefähr drei Jahren. Gesa Kantner, Lehrerin für Deutsch und Englisch, trifft sich jeden Montagnachmittag mit den Schülern. Während der AG-Stunde besprechen sie den aktuellen Dienstplan und wiederholen Inhalte aus der Ausbildung. Die Hauptaufgabe unserer Schulsanitäter ist die Rolle als Ersthelfer während der Pausen. Dann ist immer ein Team aus zwei Schülern mit einer kleinen Tasche Erste-Hilfe-Material auf dem Pausenhof unterwegs und kann angesprochen werden. Aber auch bei Sport- und Schulfesten stehen die jungen „Sanis“ bereit.

Durchschnittlich sechs Schüler sind jedes Jahr in der AG, die zum Ganztagsangebot der Schule gehört. „Wir bilden vor den Sommerferien meist mehr Schüler aus, als sich letztlich für die AG entscheiden, nicht jeder Stundenplan lässt dieses Engagement zu. Und manche merken während der Projektwoche, dass Erste Hilfe wichtig ist, aber der Dienst nicht zu ihnen passt“, erklärt Frau Kantner. Sie freut sich aber schon auf den Beginn des neuen Schuljahres: „Es haben schon einige angekündigt, das sie dann dabei sein werden.“

Im kommenden Schuljahr können 13 Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Klassen an der Leibniz-Realschule in den Sanitätsdienst übernommen werden. Melanie Niestrop, Ausbildungsbeauftragte des DRK-Kreisverbands Wolfenbüttel, bildete sie in einer Projektwoche zu Schulsanitätern aus. Beim Projektpräsentationsnachmittag demonstrierten die 13 frischgebackenen Schulsanitäter in ihren knallgelben Warnwesten mit Emblem des Jugendrotkreuzes an ihrem Stand in der Eingangshalle der Schule, was vielen Erwachsenen Respekt einflößt: Die Herz-Lungen-Wiederbelebung an einem Übungsdummy.

Das Highlight an diesem Nachmittag war für die 13 Schülerinnen und Schüler ihre Vorführung. Nach einem fiktiven Notruf unterstützte sie Kai Schwarz, Rettungsassistent, der mit einem Rettungswagen vor Ort war. Für viele der Schüler war es der erste Kontakt mit einem sogenannten „RTW“. „Je nach Verfügbarkeit eines Wagens integrieren wir die Übergabe eines Patienten an die Rettungsdienstmitarbeiter immer in die Ausbildung der Schulsanitäter. Außerdem können wir so zeigen, welche Geräte der Rettungsdienst dabei hat und was damit passiert“, so Schwarz.

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 27. Juni 2018


26. Juni 2018

Neue Fahrräder für die Leibniz-Realschule

Die Leibniz-Realschule freut sich über sieben neue Fahrräder nebst Zubehör. Unterstützt wurde die Schule vom Wolfenbütteler Real-Markt, der einen saftigen Preisnachlass bei der Anschaffung gegeben hat.

Nach den Sommerferien soll damit eine Fahrradverleih-AG auf den Weg gebracht werden, mit der Schüler animiert werden sollen, den Schulweg auf dem Fahrrad zurückzulegen. Die sieben Fahrräder sollen der Grundstock für den Fahrradverleih sein. Mit gebrauchten Fahrrädern, die im Technik-Unterricht hergerichtet werden, soll das Projekt zudem ausgebaut werden.

Wolfenbütteler Zeitung vom 26. Juni 2018


24. Juni 2018

Feierliche Abschlussfeier in der St.-Trinitatis-Kirche

Zeugnisse in der Tasche - jetzt Platz in der Gesellschaft finden

In einem feierlichen Rahmen wurden am Donnerstag die Abschlusszeugnisse der vier zehnten Klassen der Leibniz-Realschule an 98 Schülerinnen und Schüler von ihren Klassenlehrern überreicht. Die Entlassungsfeier fand in diesem Jahr in der St.-Trinitatis-Kirche statt, weil die Umbaumaßnahmen in der Schule noch nicht abgeschlossen sind.

Grußworte sprachen unter anderem die Schulelternratsvorsitzende Bettina Stepanik-Schatz, die Schülersprecherinnen Nour Haddad (10 a) und Merle Schärling (10 b) sowie der stellvertretende Bürgermeister Heinz-Rainer Bosse. Recht stimmungsvoll marschierten die Absolventen unter der musikalischen Begleitung des Stückes der Toten Hosen "An Tagen wie diesen" in das Gotteshaus ein. Weitere musikalische Beiträge folgten von Melanie Useinov (7 b) und Christina Mikhalevich (10 c) am Klavier sowie Djamel Mettbach (6 c) am Keyboard.

Als Sprecher der Abschlussklassen blickte Marcus Hilse auf die Schulzeit zurück und erinnerte an wichtige gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Highlights der vergangenenen Jahre, in denen die Jugendlichen die Schulbank drückten. Insgesamt zog er ein positives Fazit, indem er sagte: "Es war klasse mit Euch!"

Schulleiterin Sabine Nolte sprach in ihrer Abschlussrede von einem besonderen Tag, auch für die Lehrerschaft, die ebenso einen Anteil am erfolgreichen Abschluss habe, indem sie immer wieder Mut und Hilfestellung gegeben habe. Ihr Dank galt dem Organisationsteam für die Vorbereitung der Feier. An die Absolventen gewandt, meinte die Schulleiterin, diese müssten nun das erworbene Wissen umsetzen und ihren Platz in der Gesellschaft finden.

Als Jahrgangsbeste wurden Maren Poeschke und Zahed Karimi mit einem Notendurchschnitt von 1,4 ausgezeichnet.

Schülersprecherinnen Nour Haddad (10 a) und Merle Schärling (10 b)

 

Klasse 10 a - Herr Bartschat

 

Klasse 10 b - Herr Näveke

 

Klasse 10 c - Frau Pfänder

 

Klasse 10 d - Herr Hilse

 

Melanie Useinov (7 b) beeindruckte mit ihren musikalischen Beiträgen

 

Hier geht es zur Fotogalerie.

 

Wolfenbütteler Zeitung vom 22. Juni 2018


22. Juni 2018

Projektunterricht "Rund UM die WELT"

In den letzten Schultagen des Schuljahres 2017/2018 beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 bis 9 mit 15 verschiedenen Projekten rund um das Thema UMWELT. Es wird fleißig recherchiert, fotografiert, gebastelt, geflochten, gekocht, gebacken, gespielt, Musik gemacht und vieles mehr. Die Ergebnisse können während eines Präsentationsnachmittags

am Montag, dem 25. Juni 2018, ab 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr

bestaunt und begutachtet werden. Hierzu laden wir alle Interessierten in die Leibniz-Realschule, Cranachstraße 5, ein.

Viele Fotos befinden sich in der Fotogalerie.


21. Juni 2018

Auszeichnung für Lenia Naatz und Justus Neuhausen

Sechs Schülerinnen und Schüler vom Theodor-Heuss-Gymnasium und von der Leibniz-Realschule wurden traditionell in der letzten Ratssitzung vor der Sommerpause für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet.

Lenia Naatz und Justus Neuhausen von der Leibniz-Realschule Wolfenbüttel gehören zu den Geehrten. Sie haben sich stets zuverlässig und sehr engagiert um das Wohlergehen der Schulhündin Emma gekümmert. Sie gehen in jeder großen Pause und in ihren Freistunden eine "kleine Runde" mit Emma spazieren und das bei jeder Witterung. Dabei ist es für sie selbstverständlich, etwaige "Hinterlassenschaften" des Hundes entsprechend einzusammeln und zu entsorgen.

Wolfenbütteler Zeitung vom 21. Juni 2018


18. Juni 2018

Einladung zur Entlassungsfeier unserer Schulabgängerinnen und Schulabgänger 2018

 

Liebe Eltern, sehr geehrte Damen und Herren!

Wir laden Sie herzlich zur Verabschiedung unserer 10. Klassen ein:

Donnerstag, 21. Juni 2018,

11:00 Uhr in der Trinitatis-Kirche

Die Elternschaft bietet im Anschluss ein kaltes Buffet.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Mit freundlichem Gruß

Sabine Nolte
Realschulrektorin


Abschlussball der 10. Klassen der Leibniz-Realschule Wolfenbüttel

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs! Liebe Angehörige und Gäste, verehrte Lehrerschaft!

Hiermit möchten wir Sie alle recht herzlich zu dem am 22. Juni 2018 stattfindenden Abschlussball der 10. Klassen unserer Schule einladen.

Die Veranstaltung findet im "KOMM" in der Schweigerstraße 8 im Industriegebiet Ost von Wolfenbüttel (ehemals "Asse-Sport-Center") statt. Der Einlass beginnt um 18:30 Uhr.

Karten für die Veranstaltung können ab dem 23. April 2018 über die jeweiligen Klassensprecher während mehrerer verschiedener Verkaufsphasen erworben werden. Der Kartenpreis von 23,00 Euro pro Person beinhaltet neben den wunderschönen Räumlichkeiten des "KOMM" ein reichhaltiges Buffet, eine musikalische Begleitung durch einen DJ sowie die Betreuung der Veranstaltung durch einen örtlichen Sicherheitsdienst. Getränke sind im Preis nicht enthalten.

Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste und wünschen uns allen einen schönen und vor allem gemeinsamen Abend!

 

Das Festkomitee


14. Mai 2018

5. Platz für die Rugby-Spieler U14

beim 2. Internationalen Rugby-Turnier der Schul- und Vereinsmannschaften

 


3. Mai 2018

Julian Dawidowski erfolgreich beim Stadtgrabenlauf

 

Julian Dawidowski (Klasse 5 c)

erzielte beim 34. Stadtgrabenlauf (2 km) 2018 den 2. Platz.

Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg!


26. April 2018

Spinnenbeine und Libellenflügel bewundert

Wie jedes Jahr hatte die Leibniz-Realschule zum Mikroskopierkurs für Grundschüler eingeladen. Die vierten Klassen der Grundschule Cramme folgten dieser Einladung erneut gern.

Zunächst machte Realschullehrerin Myriam Koch die Schülerinnen und Schüler in einem der neuen Fachräume mit den theoretischen Grundlagen vertraut. Die Grundschüler legten zunächst die einzelnen Bestandteile aus Puzzleteilen zu einem vollständigen Mikroskop zusammen. Sie beschrifteten die Teile mit den entsprechenden Fachausdrücken und versuchten, deren Funktion zu erklären. Anschließend nahmen sie an der Pause der weiterführenden Schule teil, in der man sogar sein Frühstück mit auf den Schulhof nehmen konnte. 

Endlich folgte der praktische Teil der Veranstaltung: Unter fachkundiger Anleitung der Realschüler aus der Klasse 10 d lernten die Viertklässler die Mikroskope fachgerecht zu tragen und zu bedienen. Miteinander gelang es, Spinnenbeine, Libellenflügel und vieles mehr durch das Mikroskop zu bewundern.

Abschließend erhielt jeder Gast seinen "Mikroskop-Führerschein für kleine E(x)chsen".

 

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 26. April 2018


24. April 2018

Viertklässler schnupperten Realschulluft

Die Leibniz-Realschule öffnete Donnerstag, 12. April 2018 den zukünftigen Fünftklässlern und ihren Eltern die Türen und lud zum Schnuppernachmittag ein. Nach der Begrüßung durch Schulleiterin Sabine Nolte hatten die Grundschüler und deren Eltern ausgiebig Gelegenheit, die neu renovierten Klassen- und Fachräume zu bestaunen.

Begleitet von einem bunten Programm mit vielen Mitmachaktionen führten Schülerinnen und Schüler der älteren Jahrgänge die Besucher durch die Schule und beantworteten kompetent deren Fragen. Schulhund Emma wurde dabei besonders bestaunt, ebenso versuchten sich die Grundschüler beim Schulsanitätsdienst an Notfallmaßnahmen an einer Trainingsgruppe.

Die zukünftigen Realschülerinnen und -schüler führten naturwissenschaftliche Experimente durch, nahmen an Malaktionen teil und "quizten" im Computerraum. Auf dem Schulhof fanden diverse sportliche Aktivitäten statt.

Währenddessen stellten die Schulleiterin, Myriam Koch und Marcus Hilse, Lehrkräfte der Schule, den interessierten Eltern die Schwerpunkte der schulischen Arbeit vor.

Eine Schülerfirma hatte für die Besucher in einer Feuerschale Chili con carne vorbereitet. Außerdem konnten die Grundschülerinnen und -schüler Stockbrot backen. Besonders viel Spaß hatten die Schnupperschülerinnen und -schüler beim Erstellen von lustigen und kreativen Selbstportraits.

Alle sind sich einig: Eine gelungene Aktion, die im nächsten Jahr fortgesetzt werden soll.

gez. M. Koch und M. Hemminger

Mehr Fotos befinden sich in der Fotogalerie.

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 22. April 2018


15. April 2018

Mit flinken Fingern sicher über die Tastatur

Arne Sengstake schnitt beim Bundesjugendschreiben am besten ab

Beim diesjährigen Bundesjugendschreiben, an dem sich 34 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen 6, 7 und 8 erfolgreich beteiligten, war Arne Sengstake (8 a) mit 10504 Punkten in der Gesamtwertung zum zweiten Mal in Folge der beste Teilnehmer. Bei der Abschrift eines mittelschweren Textes schaffte er 205 Anschläge pro Minute mit der Note "gut". In der zweiten Disziplin musste in 10 Minuten ein Text nach genormten Korrekturzeichen (Autorenkorrekturen) bearbeitet und gestaltet werden. Hier zeichnete sich Arne ebenfalls mit 95 Textkorrekturen und der Note "gut" als schnellster Textbearbeiter aus. Auf Platz 2 kam Christian Baranikov, 8 b (114 Anschläge/Min. und 70 Textbearbeitungen, 7292 Punkte), gefolgt von Sophie Schmidt, 8 b (159 A./Min. und 60 AK, 5494 Punkte), Tim Dorth, 7 b (77 A./Min. und 40 AK, 4568 Punkte) und Lucas Bula, 7 c (61 A./Min. und 36 AK, 3958 Punkte).

Unter den jüngeren Teilnehmern (Altersklasse E) hatte Jason Kies (7 b) mit 62 fehlerfreien Textkorrekturen die Nase vorn. Erfolgreich waren in der Altersklasse E auch Jan Niestrop, 7 a (50 AK), Erik Kobal, 7 a (41 AK) und Jenny Pham, 6 a (33 AK). Geschicklichkeit mit der Maus bewiesen auch Max Schmidt, 8 b (42 AK) und Tom Schulting, 8 b (45 AK), beide Altersklasse D.

Als einzigeTeilnehmerin aus dem 10. Jahrgang hat Selin Bajerski, 10 c (46 Textkorrekturen) mit Erfolg teilgenommen.

Allen teilnehmenden Schülerinnen und Schülern gratulieren wir herzlich zu ihren tollen Leistungen!

Hier geht es zur Ergebnisliste.

Arne Sengstake (8 a)

Bester Schreiber beim Bundesjugendschreiben 2018

Sophie Schmidt (8 b)

Merlin Männicke (7 a) und Jan Niestrop (7 a)

Tim Dorth (7 b) und Lucas Bula (7 c)

Selin Bajerski (10 c)

Erfolgreiche Schülerinnen und Schüler aus dem Wahlpflichtkurs Informatik (6. Jahrgang)

Erfolgreiche Schülerinnen und Schüler aus dem Wahlpflichtkurs Informatik (7. Jahrgang)

Erfolgreiche Schüler aus dem Wahlpflichtkurs Informatik (8. Jahrgang)


16. März 2018

Leibniz-Realschüler auf großer Schülerfirmenmesse

Schülerfirma Schreibniz präsentiert sich auf überregionaler Messe

Am 28. Februar 2018 fand in den Braunschweiger Schloss-Arkaden eine große Schülerfirmenmesse statt, bei der über 50 verschiedene Schülerfirmen aus Niedersachsen ihre Ideen präsentierten, so auch die Schülerfirma Schreibniz.

Die Schülerfirma Schreibniz der Leibniz-Realschule besteht aus Schülerinnen und Schülern des 10. Jahrganges und ist aus einem ebenfalls in der Schule durchgeführten Existenzgründerkurs hervorgegangen. Die Firma versorgt ihre eigene Schule mit allen erdenklichen Schreibwarenartikeln, von Druckerpatronen über Mappen und Stiften bis zu selbst hergestelltem Bioklebstoff. Bei diesem schulischen Projekt steht neben der Selbstorganisation der Schüler vor allem das Kennenlernen unternehmerischer Gedanken im Vordergrund. Marketing, Buchhaltung, Einkauf oder Kostenkalkulationen werden von Schülern nicht nur theoretisch, sondern eben auch ganz praktisch erprobt. Auf der Messe bot sich daher die tolle Gelegenheit, sich einem größeren Kundenkreis zu präsentieren und auch andere Schülerfirmen und deren Konzepte kennen zu lernen. Dabei wurden erstmals die selbst entworfenen T-Shirts und die neue eigene Homepage (schreibniz.de) präsentiert.

Veranstaltet wurde diese Messe von der Braunschweiger Bürgerstiftung. Die präsentierenden Schülerfirmen wurden während des Tages mehrfach von der Jury besucht und mussten ihre Firmenidee, das nachhaltige Konzept und die Einbindung in den schulischen Alltag erläutern. Das dazu erhaltene Feedback konnte zur weiteren Verbesserung der Arbeitsabläufe genutzt werden. Marcus Hilse, der Leiter der Schülerfirma Schreibniz ist sich sicher, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Kompetenzen auf dieser Messe erweitert haben und die Optimierungsvorschläge der Jury in der nächsten Sitzung diskutieren werden.

gez. Marcus Hilse

Das Foto zeigt ein Messe-Team mit den Schülerinnen Merle Schärling und Nikita Hundertmark (hinten von links) sowie Eda Ister und Nina Junicke (vorn von links).


1. März 2018

Prävention für die 10. Klassen

Sex, Drogen und Partynächte waren das Thema des Projekttages in den 10. Klassen der Leibniz-Realschule. Unter Ausschluss der Lehrkräfte fand zwischen Schülerinen und Schülern und den Sozialarbeiterinnen von pro familia und vom Lukas-Werk Gesundheitsdienst ein reger Austausch zum Thema statt. Mehr dazu im Zeitungsartikel ...

 

Wolfenbütteler Zeitung vom 28. Februar 2018


 

22. Februar 2018

Schnupperzeit in der Leibniz-Realschule

Liebe Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen, liebe Eltern!

Wir laden herzlich ein zur "Schnupperzeit" in der Leibniz-Realschule

am Donnerstag, dem 12. April 2018
von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr in der Pausenhalle der Leibniz-Realschule.

Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen sowie Lehrkräfte werden Euch/Ihnen Einblicke in unser Schulleben ermöglichen. Eine Mischung aus Unterhaltung und Information erwartet Euch/Sie.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Sabine Nolte
Realschulrektorin

Ein Flyer zur Informationsveranstaltung befindet sich hier.


14. Februar 2018

Wolfenbütteler Zeitung vom 13. Februar 2018


8. Februar 2018

Schülerfirmenmesse in den Schloss-Arkaden

Am 28. Februar 2018 findet ab 09:30 Uhr in den Braunschweiger Schloss-Arkaden die nunmehr zweite Schülerfirmenmesse statt. Dort präsentieren Schüler verschiedener (nachhaltiger) Schülerfirmen aus Niedersachsen ihre Geschäftsideen, Produkte und Projekte.

Natürlich ist dort auch unser Team von Schreibniz vertreten und verkauft die bekannten Schreibwarenartikel. Ob es für einen der ersten Preise reicht oder ob es bei der Teilnahme bleibt, auf jeden Fall werden unsere Schüler ca. 50 andere Schülerfirmen kennen lernen, sich austauschen können und ihren Erfahrungsschatz erweitern.

Wer uns dort besuchen möchte, kann dies zwischen 10 und 19 Uhr jederzeit tun. Weitere detaillierte Informationen, auch zum Standort, finden sich auf beigefügtem Flyer. Erstmals kommen dort außerdem die neuen personalisierten Schreibniz-Shirts zum Einsatz, die in den vergangenen Wochen von Louis Hansonis und Louis Jacobi designt wurden. In diesem Zusammenhang bedanken wir uns auch ganz herzlich beim Schulverein der Leibniz-Realschule, der diesen Kauf mit 100 € unterstützt hat.

Schülerfirma Schreibniz (Presseteam)

Veranstaltungsflyer

Informationen rund um die Schülerfirmenmesse


5. Februar 2018

Bühne frei für Leibniz-Realschüler

Einmal auf der Bühne stehen, sein Talent einem Publikum vorführen und mit Applaus belohnt werden? Dieser Traum ging am Dienstag, dem 30. Januar 2018, für junge und jung gebliebene Künstler in der Leibniz-Realschule Wolfenbüttel in Erfüllung.

Der Musiksaal der Schule war bis auf den letzten Platz besetzt, als der Grundschulchor der Wilhelm-Busch-Schule um 17 Uhr zu singen begann. Es dauerte nicht lange, bis die Kinder ihre Zuhörer mit ihren Darbietungen davon überzeugten, dass es tatsächlich höchste Zeit war, die "Wilhelm-Busch-Kids" kennenzulernen, die "manchmal ganz leise und manchmal ganz laut" sind.

Die Musiklehrerin Frau Körber und die Rektorin Frau Nolte traten dann an die sich schräg gegenüberstehenden Mikrofone und informierten die interessierten Gäste im Dialog über das bevorstehende Programm. Frau Nolte freute sich sehr über den Besuch des Kinderchors aus der Nachbarschule und erklärte, dass der "Talentschuppen" an einem Ort stattfinde, den es eigentlich so gar nicht mehr geben sollte. Der Musikraum - er steht kurz vor der Renovierung - war aber so liebevoll und bunt dekoriert, dass er einen würdigen Rahmen für die auftretenden Künstler bot.

Durch den Abend führte dann Nikita Hundertmark, Schülerin der Klasse 10 c und selbst ein junges Talent (Breakdance). Sie kündigte Daniel Korsunski, Klasse 6 b (Gitarre), Dustin Ludolph, Klasse 7 b (Klavier) und Elanur Demir & Aysenur Kabasakal, Klasse 5 a (Gesang) an. Die beiden Mädchen sangen türkisch und beeindruckten genauso wie die beiden Jungen mit ihren Melodien. Doch das war erst der Anfang! Es folgten weitere motivierte Künstler: Tom Schulting aus der Klasse 8 b erfreute genauso wie Angelina Kobal (Klasse 7 b) mit wunderbaren Klavierstücken. Großen Applaus erhielt Melanie Useinov (Klasse 7 b) mit ihrer klaren Stimme und dem Lied "Read all about it" von Emelie Sande. Anschließend erklang im Raum das Geigenspiel von Insaf Srour (Klasse 7 c), und zwei begabte Tänzerinnen - Lea Seckelmann (Klasse 6 b) und Daniela Schmeling (Schöppenstedt) - verbreiteten mit flotter Musik und ihrem Auftritt gute Laune. Die beeindruckende Stimme von Djamel Mettbach (Klasse 6 b) begeisterte anschließend das Publikum mit Swing. Das von seinem Vater komponierte Stück und Djamels Darbietung wurde von "Bravo-Rufen" begleitet.

Ein besonderes Highlight des Abends war auch der Auftritt der Lehrerin Frau Jäger mit ihrem Sohn. Das eingespielte Duo, das früher auch in einer Band Dudelsack und Trommel gespielt hat, riss das Publikum mit lebhafter Musik (Jig) mit. Frau Jäger erstaunte die Gäste: Geschickt ließ sie die Trommelstöcke wirbelnd durch die Luft kreisen.

In der kleinen Pause versorgte das "Snack-Eck" die Gäste mit liebevoll zubereiteten kleinen Köstlichkeiten. Die Schülerinnen und Schüler der Realschule, die die Pausenverpflegung der Schule selber regeln, boten an diesem Abend Getränke, Kuchen, Gemüsesnacks, belegte Brötchen und Obstsalat gegen eine Spende an.

Nach der Pause begrüßte Nikita Hundertmark die Schulhund-AG und bat die Zuschauer, während der Vorführung nicht zu klatschen. Die Hündin Emma sei mindestens genauso aufgeregt wie sie selbst. Die Lehrerin Frau Fabian, der Emma gehört, arbeitet einmal in der Woche mit den Kindern und Emma. Das Gelernte wurde dem Publikum vorgeführt und man lauschte auf die leisen Kommandos der Schülerinnen und Schüler, die Emma zum Beispiel durch einen Reifen springen ließen.

Nach der Hundeshow verzauberte Christina Mikhalevich (Klasse 10 c), die Gäste mit ihrem Klavierspiel. Die Mondscheinsonate von Beethoven hallte durch den Raum und kurz darauf startete die Musik-AG ein "Feuerwerk" an Tönen. Die Band, unter Leitung von Frau Körber, spielte Gitarre, Schlagzeug und Klavier. Merlin Männicke (Klasse 7 a), Sophie Schmidt (Klasse 8 b), Tom Schulting (Klasse 8 b), Christina Mikhalevich (Klasse 10 c) und Angelina Kobal (Klasse 7 b) verstanden es, das Publikum zu begeistern.

Wirklich schön war auch der nächste Auftritt! Nikita kündigte Herrn Wolschewski an, dessen Tochter die Leibniz-Realschule besucht. Der gelernte Opernsänger sang mit gefühlvoller Stimme ein russisches Lied, in dem es um einen Mann geht, der mit einem Pferd unterwegs ist, dann dem Charme eines hübschen Mädchens erliegt, das ihm allerdings nicht nur das Herz stiehlt, sondern auch das Pferd und alles andere. Nach diesen wunderbaren Klängen durften die Gäste noch einmal den Gesang von Djamel Mettbach (Klasse 6 c) genießen - wirklich ein besonderes Talent!

So ging der "Talentschuppen" zu Ende. Frau Nolte bedankte sich bei allen, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben, vor allem bei Frau Körber. Die Künstler wurden mit Rosen beschenkt und mit Applaus bedacht. Ein wunderbarer Abschluss eines gelungenen Programms.

gez. Andrea Plauck

Mehr Impressionen befinden sich in der Fotogalerie.

 

 

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 11. Februar 2018


31. Januar 2018

Schach-AG

Lucas Hilgendorf, Floris Quost und Daniel Thiele haben eigenverantwortlich die Schach-AG geleitet. Im Namen des Kollegiums und der Schüler wurde ihnen großer Dank ausgesprochen und ein Präsent überreicht.

gez. Viktoria Rutz


29. Januar 2018

Stiftung spendet Hörstifte für Sprachlernklasse

Die Eckensberger-Stiftung in Braunschweig spendete der Leibniz-Realschule Wolfenbüttel für die Sprachlernklasse Unterrichtsmaterialien im Wert von 1.250 Euro.

Die gespendeten Hörstifte (Ting-Stifte) sollen den Jungen und Mädchen das Erlernen der deutsche Sprache erleichtern. In speziellen Heften wird mit den Hörstiften auf bestimmte Bilder gedrückt, wodurch das dazugehörige Wort ertönt.

Janine Pfänder und Kai Schröder unterrichten derzeit 27 Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Niveaustufen in Deutsch als Zweitsprache und sind von diesen Lehrmitteln sehr angetan, zumal die Schülerinnen und Schüler recht selbstständig damit arbeiten können. Außerdem können die Stifte auch zum Erlernen fremder Sprachen genutzt werden.

 

Wolfenbütteler Zeitung vom 27. Januar 2018


Vorhang auf in der Leibniz-Realschule

Am Dienstag, den 30. Januar 2018, 17 Uhr, geht in der Leibniz-Realschule der Vorhang auf, wenn Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte der Wilhelm-Busch-Grundschule, der Erich-Kästner-Hauptschule und der Leibniz-Realschule zeigen, was in ihnen steckt.

Die Lehrkräfte der Leibniz-Realschule haben zu diesem Talentschuppen aufgerufen. Neben dem Grundschulchor, einer Tanzdarbietung und vielen Klavier- und Gesangsstücken wird Gesang in russischer Sprache dargeboten.

Es lohnt sich also, in die Leibniz-Realschule zu kommen. Um telefonische Anmeldung unter 05331 8825-0 oder per E-Mail: rs-leibniz@versus-wf.de wird gebeten.