27.02.2019

Schüler zeigten beim Talentschuppen, was sie können

Mitte Februar konnten in der Wilhelm-Busch-Grundschule alle Talente des Schulzentrums an der Cranachstraße zeigen, ob es zum „Supertalent“ reichen könnte.

Die Wilhelm-Busch-Kids begrüßten das Publikum mit dem Wilhelm-Busch-Hit. Danach führten Alexa und Arjen aus der 7. Klasse der Leibniz-Realschule souverän durch das Programm. Neben vielen Gesangstiteln präsentierten Hanna (1. Kl.) und Hannah (3. Kl.) ihre Küren im Bereich Aerobic. Beide ernteten viel Applaus.

Am Klavier zeigten sich wahre Talente. Kristina (2. Kl.), Ennio (Kl. 7) und Tom (7. Kl.) zeigten ihr Können. Begeistert hat das Publikum besonders Djamel (6. Kl.). Seine Finger flogen über die Tasten. Seine Stimme löste die eine oder andere Gänsehaut im Publikum aus, das ihn mit einem tosenden Beifall belohnte. Falko (2. Kl.) und Leana (3. Kl.) präsentierten ihr Gitarrenspiel. Die Band der Leibniz-Realschule rundete das Programm ab.

In der Pause durften sich die Gäste im SnackEck der Leibniz-Realschule stärken. Die Mitglieder der Schülerfirma hatten für diesen Nachmittag belegte Brötchen, eine Suppe und andere Köstlichkeiten zubereitet. Am Ende des Nachmittags war klar, dass das Schulzentrum viel zu bieten hat, so dass auch im nächsten Jahr wieder nach Talenten an der Cranachstraße gesucht werden soll.

Foto: Wilhelm-Busch-Grundschule

"Wolfenbütteler Zeitung" vom 6. März 2019

 
 

Auszeichnung Umweltschule in Europa

Radschulwegplan