Projekt "Elternschaft lernen

 

16. Januar 2016
Tolle Baby-Erfahrung für Schülerinnen und Schüler

Welche Verantwortung ein eigenes Kind bedeutet, erfuhren in der vergangenen Woche die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse aus dem Wahlpflichtkurs Gesundheit und Soziales. Sie nahmen an dem Projekt "Elternschaft lernen" in Kooperation mit pro familia teil. Lehrerin und Kursleiterin, Frau Ingeborg Jäger, dankt vor allem der Curt-Mast-Jägermeister-Stiftung, die das Projekt in diesem Jahr finanziert und damit ermöglicht hat.

Im Rahmen des Projekts übernehmen Monika Hartwig von pro familia und Heike Kühsel von der Jugendhilfe für drei Tage den Unterricht, informieren über Verhütung sowie alle Fragen rund um das Thema Schwangerschaft und stellen Hilfen vor, die jungen Müttern zum Beispiel über das Jugendamt zur Verfügung stehen. Die Schülerinnen und Schüler übten den Umgang mit Babypuppen, die ganz real aktiv sind wie "echte Babys". Freiwillig können dann mehrere Schüler zu Hause quasi "lebendig" erfahren, was es bedeutet, ein Baby zu ver- und umsorgen. Die Schüler lernen Verantwortung zu übernehmen. Sie sind nach den drei Tagen und zwei Nächten müde und kaputt, aber man merkt auch, dass ein großer Kompetenzerwerb stattgefunden hat. Es ist zeitintensiv, anstrengend und man muss sich selbst für das Baby zurücknehmen. Für die Schüler ist das eine tolle Erfahrung, so Frau Jäger.

Monika Hartwig und Heike Kühsel führen das Projekt "Elternschaft lernen" gemeinsam bereits seit 13 Jahren erfolgreich an verschiedenen Schulen in Stadt und Landkreis Wolfenbüttel durch.

"Wolfenbütteler Schaufenster" vom 15. Januar 2017

 

FahrRad zur Schule

In einem Projekt erstellte eine Schülergruppe einen Radschulwegplan. Hierin sind empfohlene Routen zur Schule dargestellt. Weiterhin wird auf Gefahrenstellen hingewiesen.

Langfristiges Ziel ist die Zahl der Radfahrer zur Schule zu erhöhen. Hierfür bemüht sich weiterhin eine Schülergruppe.

Radfahren

a) schont die Umwelt,

b) ist gesund und hält fit,

c) macht Spaß und

d) spart Zeit.

Zum Radschulwegplan     

 


15. September 2016

Ein Plan für Radschulwege

Während der Projektwoche haben 15 Schülerinnen und Schüler der Leibniz-Realschule Wolfenbüttel einen Radschulwegplan erarbeitet. Sie nahmen die Wege unter die Lupe, auf denen sie mit dem Fahrrad zur Schule fahren, und zeichneten sie in einen Plan ein. Der Plan enthält auch wichtige Tipps, wie man sich als Radfahrer in kritischen Verkehrssituationen verhalten soll.

In der Sitzung des Bauausschusses des Rates der Stadt Wolfenbüttel stellten Jeremy Kurtz, Sophie Schmidt und Maurice Helmold die Ergebnisse ihrer Radschulweg-Analyse vor. Ihr Plan soll nun Vorbild für andere Schulen werden.

 

"Braunschweiger Zeitung" vom 15. September 2016

 

"Schaufenster" vom 2. Oktober 2016

 

 
 

Methodentage

 

Methodentage vom 6. bis 8. Februar 2019

  • Wie halte ich einen guten Vortrag?
  • Was ist ein "Gruppenpuzzle"?
  • Wie gestalte ich ein Plakat?

Diese Fragen waren Schwerpunkt während der Methodentage in den 7. Klassen.

Die Klasse 7 c hat mit Eifer und viel Spaß die gestellten Aufgaben bearbeitet und kritisch beurteilt.

gez. Frau Fabian


Methodentage vom 1. bis 3. Februar 2017

Schwerpunktthema während der Methodentage für die 5. Klassen war die Vertiefung der bisher gelernten Methoden "Einzelarbeit - Partnerarbeit - Gruppenarbeit" . Die Klasse 5 c (Frau Fabian) setzte sich mit dem Thema "Wie erstelle ich ein Plakat" auseinander. Schulhündin Emma verpasste nichts!

 

Klasse 5 c (Frau Fabian)

 

 

 


Methodentage vom 17. bis 19. Oktober 2016

 

Während der Methodentage vom 17. bis 19. Oktober 2016 haben die 5. Klassen eine Einführung in wichtige Arbeitsmethoden erhalten:

  • Wie lese ich Texte?
     
  • Was muss ich tun, wenn ich alleine, mit einem Partner oder in einer Gruppe arbeite?
     
  • Wie bewältige ich effektiv Hausaufgaben?

 

Klasse 5 c (Frau Fabian)

 

 

Umweltprojekte

Die Leibniz-Realschule arbeitet an Projekten, die als Bewerbungsgrundlage für die Umweltschule in Europa dienen:

Diese Projekte werden uns noch über einen längeren Zeitraum beschäftigen. Wir werden aber stets bemüht sein, uns weitere Naturschutzaufgaben zu erschließen, darin auftretende Probleme zu erkennen, Hilfe und Abhilfe zu schaffen und die Natur in unserer näheren Umgebung vor Schaden zu bewahren.

 

Umweltprojekt 2015: Mobilität

(s. Alte Schulhomepage: Schulleben - Umweltprojekte - Mobilität)

 

Umweltprojekt "Kräuterspirale"

(s. Alte Schulhomepage: Schulleben - Umweltprojekte - Kräuterspirale)

 

Projekt "Schulwald"

(s. Alte Schulhomepage: Schulleben - Umweltprojekte - Schulwälder gegen Klimawandel)

 

Umweltprojekt "Papierschöpfen"

(s. Alte Schulhomepage: Schulleben - Umweltprojekte - Papierschöpfen)

 

Umweltprojekt "Insektenhotel"

(s. Alte Schulhomepage: Schulleben - Umweltprojekte - Insektenhotel)

 

Umweltprojekt "Wasserqualität der Oker"

(s. Alte Schulhomepage: Schulleben - Umweltprojekte - Wasserqualität der Oker)

 

Weitere Umweltprojekte:

Interaktives Müllrecyclingsystem

Planung und Anlage eines Stadtökologiepfades

Fledermäuse am Stadtgraben

 

 

Wandgestaltung der Pausenhalle

17. Mai 2019

Kunst-AG gestaltet Wand für die Pausenhalle

Mittlerweile haben die Schülerinnen und Schüler die neuen Möbel in der Pausenhalle sehr gut angenommen. Eine Arbeitsgemeinschaft unter Leitung von Frau Engelhardt kümmert sich um die Wandgestaltung.

Lang, lang ist es her ...

Bisher zierten stilisierte Tänzerfiguren aus den 60er Jahren und ein Farbholzschnitt des japanischen Künstlers Kokusai unsere Pausenhalle. Nachdem die Pausenhalle renoviert wurde, wird jetzt ein neues Motiv die Wand mit neuem Glanz erfüllen.

Bis zur Sanierung des Schulgebäudes der Leibniz-Realschule sah die Pausenhalle so aus:


Altes Wandmotiv


Zeitungsartikel des alten Wandmotivs vom 27. Juni 2003

 

Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler für das Grundmotiv entschieden haben, wurde die Schulgemeinschaft bei der Farbgebung mit einbezogen.

Grundmotiv

Brief an die Schülerschaft und Ideen der Mitschüler(innen)

Das waren die Ideen zu den Grundentwürfen

in der Gestaltungs-AG:

Über der Sitzecke im neu gestalteten Forum soll nun das folgende Motiv entstehen:

 

Wir sind schon sehr gespannt und freuen uns auf die tolle Wandmalerei.


Kunstprojekte

im Schuljahr 2018/2019

bei Frau Labahn

 

Figuren nach Keith Haring

Klasse 6 c

Carlotta Hoffmeyer

Damla Celikten

Felix Schütte

Florian Wöseler

Julian Dawidowski

Robin Schreck

Tyler Czok

Wiktor Kopyczynski

 

Portraits nach Picassa

Klasse 5 c

Aaliyah Puszczak, 5 c

Elina Maier, 5 c

Elina Maier, 5 c

Fabio Paldino, 5 c

John Wiese, 5 c

John Wiese, 5 c

Klara Bernhardt, 5 c

 

Perspektivisches Zeichnen

Klasse 9 b/c

Alina Romanov, 9 b

Anne Mittendorf, 9 b

Lea Lüddecke, 9 b

Karina Bogielczik, 9 c

Max Schmidt, 9 c


Kunstprojekte

im Schuljahr 2017/2018

bei Frau Labahn

 

Bildthema: Mona Lisa mal anders

Die Klasse 7 b gestaltete die Mona Lisa „mal irgendwie anders“: moderner, stylischer, aufregender und in einem neuen Kontext. Dazu schickten sie Leonardo da Vincis berühmtestes Motiv auf Reisen, z. B. nach Wolfenbüttel als Burger-Verkäuferin, in einen Freizeitpark oder nach Paris. Manchmal begab sich Mona Lisa aber auch auf eine Zeitreise in die Steinzeit oder lebte als Squaw bei den Indianern.

Je nach Ort oder Zeit wurde die Mona Lisa dann verändert, z. B. durch die Kleidung und Frisur, Schmuck oder Bartwuchs. Schließlich hat sich auf der Zeitreise auch ihr Lebensalter verändert. So ist es nur verständlich, dass sie im Jahr 2018 angekommen ist. Manche Portraits haben sich aufgrund der vorgenommen Veränderungen so stark verändert, dass man als Betrachter des Bildes die Ähnlichkeit zu da Vincis Portrait nur noch aufgrund der typischen Körperhaltung – den übereinander ruhenden Händen vor dem Körper - erahnen kann.

Wir sind uns einig: Leonardo da Vincis Mona Lisa hätte auf ihren Reisen in ferne Länder in die Vergangenheit und Zukunft viel Spaß gehabt und eine Menge erlebt!

gez. Stefanie Labahn

Jasmin Gutjahr, 7 b

Nova Heydecke, 7 b

Michael Kubatzki, 7 b

Danny Kuhlemann, 7 b

Dustin Lange, 7 b

Jana Schaubert, 7 b

Jeremy Wood, 7 b


Kunstprojekte

im Schuljahr 2017/2018

bei Frau Engelhardt

 

Ein Alltagsgegenstand wird bei Vincent van Goghs Interieur zum Kunstobjekt.

Wir erfahren die Farben Blau und Gelb.

     

     

     

     

 

 

Wir gestalten nach James Rizzi

"The Past is History,

Tomorrow is a Mystery,

Today is a Gift."

 

     

     

     

     

     

 


Kunstprojekte aus den letzten Schuljahren

 

"Der Schrei"

in Anlehnung an die Bilder von Edvard Munch

Arbeiten der Klasse 9 a im Schuljahr 2014/2015

s. Schulleben (alte Schulhomepage)


Kunstprojekt zum Thema Mobilität

am Beispiel des Künstlers Leonardo da Vinci

Arbeiten des 7. Jahrgangs im Schuljahr 2014/2015

s. Schulleben (alte Schulhomepage)


Kunstausstellung der Abschlussklassen

Arbeitsergebnisse des Schuljahres 2013/2014

Fachunterricht und WPK Kunst bei Frau Engelhardt

s. Schulleben (alte Schulhomepage)

 

Trauminsel - Inseltraum

Der Hirsch

Zeichenstudien nach Modell

Der Hirsch als Dekorationsobjekt unserer Wohnräume - Reloaded

Jasper Johns - PopArt


Weitere Kunstprojekte aus den letzten Schuljahren

s. Schulleben (alte Schulhomepage)

Kandinsky

Zaubervögel

Schrille Typen und Krawattendesign

Bildausschnitt Henri Rousseau

Figuren nach Keith Haring

Portrait Picasso

Die Spirale als Lebensweg nach Hundertwasser

Orientalische Stadt nach Paul Klee

Zentralperspektive "Das gelbe Zimmer von van Gogh"

Gesichter nach Francis Picaba

Ursus Wehrli - Kunst aufräumen

Der Geist des Komischen nach Magritte

Franz Marc und der Expressionismus

Die Beobachter

Zwei-Gesichter-Portraits nach Pablo Picasso

Grafiken

Lessinge im Pop-Art-Stil

"Denk Mal" - Skulpturen und Denkmäler in meiner Stadt

Gartenzwerge Pop-Art - Kitsch und Kunst

Figur und Grund - Wahrnehmungsgesetze

Graffiti-Kunst

Moderne Kunst - Hockney und Kalifornien

Bilderrahmen - Rahmenbilder

Edvard Munch - Der Schrei mal anders

Roy Lichtenstein

 

 
 
 
 

Weitere Beiträge ...